Liebe Eltern der FGTS!
 
Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und wir planen das zukünftige. Damit wir die Genehmigung der Gruppen und den damit verbundenen Zuschuss beim Ministerium beantragen können, benötigen wir zwingend die Anzahl der Kinder, die die FGTS im nächsten Schuljahr FGTS besuchen werden.
 
Vor diesem Hintergrund ist es für uns dringend notwendig, dass Sie Ihr Kind, wenn es im nächsten Schuljahr die FGTS besuchen soll, bereits jetzt anmelden. Je nach Anzahl der Anmeldungen werden uns vom Ministerium 2 oder 3 Gruppen genehmigt. Bei 2 Gruppen werden entsprechend weniger Plätze zur Verfügung stehen, so dass ein verzögertes Anmelden dazu führen kann, dass Ihr Kind auf eine Warteliste kommt und die FGTS nicht sofort oder gar nicht besuchen kann, da die vorhandenen Plätze alle besetzt sind. 
 
Bitte geben Sie die beigefügte Anmeldung bis spätestens zum 22.05.2018 ausgefüllt bei Frau Todorovic oder in der Verwaltung ab. 
 
Auf dem Elternabend am 09.05.2018 informierten wir Sie über die Veränderungen in der FGTS im neuen Schuljahr, die wir für Sie noch einmal kurz zusammenfassen: 
 

  • Die Gruppenleiter/innen möchten mehr und dafür kürzere Projekte für die Kinder anbieten, um z.B. deren Wünschen entgegen zu kommen. Einige Beispiele wurden am Elternabend bereits vorgestellt. Sowohl Lehrer/innen und Schüler/innen unserer Schule als auch Eltern, die kurze Projekte durchführen möchten, sollen verstärkt eingebunden werden, da jede/r von Ihnen über besondere Fähigkeiten oder Talente sowie Interessen verfügt, die er den Kindern näher bringen kann. Dabei kann es sich sowohl um handwerklich-künstlerische als auch um sportliche oder intellektuelle Angebote handeln, die für Kinder und/oder Jugendliche in der FGTS interessant sind. Die Vielfalt des Angebots, die dadurch zustande kommt, wird für die FGTS und somit für die Kinder bereichernd sein. Die Gruppenleiter/innen freuen sich sehr, wenn Sie Ideen für eine Projektarbeit haben und mitmachen möchten.  Eine Liste, in der Sie sich eintragen können, liegt bei der Gruppenleitung aus. 
  • Zum 01.08.2018 wollen wir an unserer Schule für alle, die hier zu Mittag essen oder Frühstück kaufen, das System „MensaMax“ einführen. Dabei handelt es sich um eine Webanwendung, die eine bargeldlose Abrechnung des Mittagessens ermöglicht. Die Kinder werden Karten oder Chips erhalten, über die das Essen dann abgerechnet wird. Der Ausweis (= Karte/Chip) speichert keinerlei Informationen über den Eigentümer. Nähere Informationen zur Abrechnung erhalten Sie rechtzeitig zu gegebener Zeit. 
  • In Bezug auf die Vertragsgestaltung sind Änderungen notwendig geworden, die wir auf dem Elternabend ausführlich erläuterten. Zukünftig wird es nur noch Anmeldungen entweder für die „kurze Gruppe“ (bis 15.20 Uhr) oder für die „lange Gruppe“ (bis 17.00 Uhr) geben; d.h. die Anmeldung wird für jeweils die ganze Woche Gültigkeit haben. Wir bieten keine einzelnen Tage mehr an. Wenn Ihr Kind also an 2 Tagen in die „kurze Gruppe“ gehen soll und an 2 weiteren Tagen in die „lange Gruppe“, so ist zukünftig eine Anmeldung für die „lange Gruppe“ notwendig, die dann für alle Schultage gilt. Dementsprechend fällt auch der monatliche Beitrag aus: 
für das kurze Angebot in Höhe von 30,00 EUR und für Geschwisterkinder je 20,00 EUR
für das lange Angebot in Höhe von 60,00 EUR und für Geschwisterkinder je 40,00 EUR
  • Außerdem ändert sich die Kündigungsfrist. Ab 01.08.2018 gilt der Vertrag nur noch für ein komplettes Schuljahr. Eine vorzeitige Kündigung zum Schuljahreshalbjahr wird nicht mehr möglich sein. 

 
Wir haben uns auf dem Elternabend sehr über das Verständnis für die bevorstehenden Änderungen gefreut und möchten uns an dieser Stelle noch einmal bedanken.
 

  • (0 MB)