Schulfeier 2018

Schulfeiern, seltener sind sie geworden, aber nicht weniger wichtig. Auf spielerische Weise öffnet sich ein Fenster in die Klassen. Der Einblick, der gewährt wird, ist für die Schüler je nach Klassenstufe Vorschau oder Rückblick; für manche beides und für die Eltern eine große Freude.

Eröffnet wurde unsere Schulfeier 2018 durch den Kinderchor „Rundadinella“. Unter der Leitung von Herrn Bernhardt sangen die Schülerinnen und Schüler vier Stücke aus dem Kindermusical „Der kleine Tag“ nach Rolf Zuckowski.

Gemeinsam mit dem Mandolinenorchester aus Hüttigweiler trugen die Kinder im Anschluss ein Medley europäischer Volkslieder vor.

Auch der Eltern-Lehrer-Schüler-Chor stimmte musikalisch in diese Monatsfeier mit ein.

„Woher hat der Schnee eigentlich seine Farbe?“; nicht nur auf diese Frage wusste die 2. Klasse eine Antwort, sie zeigte auch, dass bereits die Jüngsten mit Freude auf der Bühne stehen.

Gleich in drei Sprachen, Deutsch, Französisch und Englisch erklang ein Liedkanon, den die 3. Klasse vorbereitet hatte. Der Grundgedanke einer Monatsfeier, sich gegenseitig wahrzunehmen und Gelerntes lebendig vorzutragen, wurde noch einmal besonders deutlich als die Kinder der 3. Klasse gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse etwas zum Handarbeitsthema „Spinnen“ vortrugen.

Ein besonderes Stimmungsbild aus dem Unterricht: auf kreative Weise, mittels Flötenspiel, ließ uns die 4. Klasse am morgendlichen Unterrichtsgeschehen teilhaben. Zudem lasen die Kinder Texte aus dem Französischunterricht und sangen ein Lied, welches Frau Dumas extra zum Abschied von Herrn Schneider umgetextet hatte.

„Et par le pouvoir d’un mot                                 

Je recommence ma vie

Je suis né pour te connaître

Pour te nommer

Liberté.“

„Und durch die Macht eines Wortes

Beginn ich mein Leben neu

Ich bin geboren dich zu kennen

Dich zu nennen

Freiheit“

So endet das Gedicht „Liberté“ von Paul Éluard, welches von der 11. Klasse vorgetragen wurde.

 Hatten bei den Vorträgen bisher Wort und Klang im Vordergrund gestanden, kam jetzt Bewegung ins Spiel. Die Eurythmie hat eine lange Tradition in der Schulgemeinschaft. Daher zeigten sowohl 7. als auch 6. Klasse in einer Takt- und Raumübung was im Eurythmie Unterricht mit Herrn Szymanski erarbeitet wurde.

Zum Abschluss zeigte die 5. Klasse mit Frau Solowiej eine Übung aus dem Tanzunterricht und rundete einen lebendigen Querschnitt durch die Klassen- und Altersstufen ab.

>>> weiter zur Bildergalerie