Viel Mut, wenig Wind 

Michaeli-Fest an der Freien Waldorfschule Saar-Pfalz

Sie sind so schön, sie sind bunt, sie haben lange, lustig Schwänze – aber fliegen müssen sie erst noch lernen: „Hoch damit“, und „mehr Schnur geben“, feuern Gerd Neukirch und Christoph Riefer ihre Schüler zum X-ten Mal an. Dabei strahlten die Pädagogen mit all den anderen Kollegen und Eltern auf dem leicht abschüssigen Flugplatz-Gelände Bexbach um die Wette. Was ein Tag, dieser Michaelistag 2018. Kaiserwetter vom Feinsten, aber kein Wind! Da kann man nur die Beine in die Hand nehmen und rennen, rennen, rennen.
Das soll ein Schultag sein? Ja und nein. Ja, weil Feste und Feiern ein wesentlicher Bestandteil des Schullebens ist. Vermittelt das gemeinsame Feiern der Jahresfeste den Kindern doch Sicherheit, Geborgenheit und seelische Kraft. Und nein, weil es natürlich kein gewöhnlicher Schultag ist – dieser Michaeli-Festtag. Jetzt, wo es langsam dunkler und kälter wird, feiert man den Mut – den Mut Michaels, der das Böse aus dem Himmelreich vertrieb. Im Kampf gegen die dunklen Kräfte, die sich in der Legende in Form eines Drachen zeigen, errang der Erzengel den Sieg. Genau wie Michael ist jeder Mensch aufgerufen, zum Sieg des Guten beizutragen.
Und darum gab es an diesem Tag keine Arithmetik und keine Vokabeln. Statt dessen lauschten die Klassen eins bis sechs gemeinsam der Michaels-Geschichte, die Christin Bernardy vortrug, sangen gemeinsam Lieder, schmunzelten beim Spiel der Viertklässler, die den Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland und seine Birnen in schönstem Plattdüütsch in Szene setzten, und griffen anschließend auf dem Schulhof selbst beherzt bei Pizza, Obst und Kuchen zu, die die fünfte Klasse servierte. „Sankt Michael, Herr der Zeit, du gibst uns Kraft, Brot und ein neues Kleid“, mit diesem Spruch sammelte man sich schließlich, um nach kurzem Fußmarsch gemeinsam die am Vortag bemalten Drachen steigen zu lassen – mit viel Schnur und, bei ausreichend Tempo, manchmal sogar hoch in den Himmel.

Text: Anja Kernig

Fotos: Christoph Riefer