Reinigungsaktion am Gänseweiher mit der 5. Klasse

 

Als UNESCO-Projektschule hat sich die Freie Waldorfschule des Waldorfschulvereins Saar-Pfalz e.V. entschieden für den "Gänseweiher" im schulnahen "Bauernwald“ eine „Teichpatenschaft“ zu übernehmen. Mit seiner besonderen Lage und den vorhandenen Tier- und Pflanzenarten handelt es sich bei dem "Gänseweiher" um ein sehr besonderes Biotop.

Am 16.09. und 17.09.2020 wird dazu die 5. Klasse die jährlich notwendige Reinigungsaktion durchführen. Totholz muss aus dem Weiher entfernt werden und der Bewuchs durch Wasserpflanzen ist zu reduzieren, damit das Biotop erhalten bleibt.

In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Aktionen mit Schülern am "Gänseweiher" durchgeführt: Reinigung des Weihers, Auslichtungsarbeiten im Wald um den Weiher herum, Beteiligung bei der Anlage des Waldklassenzimmers am "Gänseweiher" und die Einrichtung eines besonderen Winterquartiers für die im Teich lebenden Amphibien, darunter auch der geschützte Kammmolch.

Bei allen Maßnahmen wird die Schule durch den Biologen Dr. Christoph Bernd beraten und es besteht eine Kooperation mit dem NABU und der Stadt Bexbach.

Als Schule haben wir einen Bildungsauftrag, dieser beschränkt sich jedoch nicht nur darauf, Wissen zu vermitteln und auf Abschlüsse vorzubereiten. Genauso entscheidend ist es ebenso, den Schülerinnen und Schülern in einem gewissen Maße die gesellschaftliche Verantwortung abzuverlangen, aktiv zur Gestaltung und zum Erhalt des Lebensumfeldes beizutragen.

Gerade die jüngeren Schüler/innen sind bei solchen Aktivitäten mit viel Engagement dabei.

 

Die Teichreinigungsaktion findet am 16.09. und 17.09.2020 von 9:00 bis 13:00 Uhr statt.